Applaus Preis 2022

kategorie "beste kleine spielstätten und konzertreihen

wir sind sehr sehr sehr glücklich, eine der 49 ausgezeichneten zu sein- und sehr sehr sehr erleichtert - über die finanzielle sicherheit - die uns das preisgeld bietet -
in diesen schwierigen zeiten weiterhin - solange Ihr Euch freut und nach gedelitz kommt -
ein tolles, qualitativ hochwertiges programm zu organisieren,
um mit Euch gemeinsam schöne, inspirierende, manchmal irritierende, und auf jeden fall lebendige momente im gasthaus wiese zu erleben -
also einen applaus für Euch - für uns - für live-musik! - überhaupt - für LIVE -

in großer freude mit herzlichen grüßen

jana - und natürlich volker, lucky, hagen, gerhard, rainer, carola und und und und und ....................

Henning Sieverts SYMMETHREE

Samstag, den 21.01.2023, 20 Uhr

Der gefeierte Bassist, Cellist und Komponist Henning Sieverts schickt sein langjähriges Trio »Symmethree« auf eine neue Reise durch symmetrische Landschaften. Gemeinsam mit den beiden internationalen Jazz-Stars Nils Wogram und Ronny Graupe (7saitige Gitarre) erlauben sich die Künstler  reizvolle, klangliche Verschmelzungen und ständig wechselnde Aufgabenverteilungen: Jeder spielt mal Melodie, mal Bass-Funktion – ein basisdemokratisches Musizieren also, wie Henning Sieverts betont: „Wir spielen seit 2011 in diesem Trio und hatten viel Zeit zusammen zu wachsen und zusammenzuwachsen. Jedes Konzert ist ein lustvolles Abenteuer, bei dem wir nicht nur die Zuhörer überraschen, sondern auch uns selbst!“

Nils Wogram - trb, Ronny Graupe - git, Henning Sieverts - b, c

Köstliches aus der Küche des Gasthauses ab 18 Uhr, bitte reservieren unter 05848-1259.

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 18,00 EUR/Mitglieder/Ermäßigungen: 15,00 EUR; junge Menschen bis 18 Jahre frei
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 0178 6820016

Volker Heuken Sextett

Samstag, den 18.02.2023, 20 Uhr

Zuerst fällt die Klarheit auf, mit der sich diese Musik entfaltet: Jeder Spieler scheint endlos viel Platz im Klang des Sextetts zu haben, die Themen sind vielschichtig und plastisch, die Improvisationen „singen“. Jedes Stück webt mit fein ausbalancierten Stimmungen eine eigene Atmosphäre. Am Ende des Programms zeigt sich, dass man in der fließenden Abfolge dieser Atmosphären einen großen poetischen Prozess durchlebt hat. Das liegt vernehmlich an der Webart der Kompositionen: Elegante, vielgestaltige Melodiebögen, rhythmische Texturen zwischen filigranem Schweben und leidenschaftlichem Brennen fügt Volker Heuken zu einer die einzelnen Stücke überwölbenden Erzählung. Klangfarben entwickeln sich wie Charaktere, Grooves treiben Konflikte voran, immer wieder schlägt die Musik überraschende Haken.

Damian Dalla Torre (sax), Antonia Hausmann (tb), Volker Heuken (vib), Lukas Grossmann (p), Alex Bayer (b), Jan F. Brill (dr)

Köstliches aus der Küche des Gasthauses ab 18 Uhr, bitte reservieren unter 05848-1259.

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 18,00 EUR/Mitglieder/Ermäßigungen: 15,00 EUR; junge Menschen bis 18 Jahre frei
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 0178 6820016

TRIBE

Samstag, den 15.04.2023, 20 Uhr

Vertrackte Kompositionen, atemberaubende Improvisationen, manchmal zart -meistens fett und immer wahnsinnig! Eine wilde Mixtur, angesiedelt im paradoxen Feld des Jazz, angedockt an Hip Hop, R'n B, Dubstep, Pop und Rock! Peripherie und Zentrum, Emotionalität und pure Energie, Komplexität und Hörvergnügen gehen Hand in Hand. Die improvisatorische Spielwut dieser elektro-akustischen Formation, in der John-Dennis Renken fünf der allerfeinsten Protagonisten des aktuellen Jazz zusammenbringt, gleicht einer chemischen Reaktion: Verdichtung, Verschmelzung, Explosion.... Musik

John-Dennis Renken (trumpet, electronics), Angelika Niescier (alto saxophone), Klaus Heidenreich (trombone), Andreas Wahl (guitar), Bernd Oezsevim (drums

 

Köstliches aus der Küche des Gasthauses ab 18 Uhr, bitte reservieren unter 05848-1259.

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 18,00 EUR/Mitglieder/Ermäßigungen: 15,00 EUR; junge Menschen bis 18 Jahre frei
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 0178 6820016

ROWK Music feat. Kalima, Graupe, Slawin & Steidle

Samstag, den 13.05.2023, 20 Uhr

Diese Super - Group ist ein gemeinschaftliches Projekt von vier Berliner Musikern.

Alle Vier spielen in stilistisch unterschiedlichsten Besetzungen und haben im Laufe der Zeit
ihre eigene durch den Jazz beeinflusste Stimme am Instrument entwickelt.

Kurz und Gut: sie sind die nächste Generation innovativer, individueller Jazzmusiker und

haben auf ihrem Weg, seit Jahren, international eindrückliche Spuren hinterlassen. Da sie „Kinder ihrer Zeit“ sind und in ihrer Jugend zeitgenössische Strömungen wie „neue deutsche Welle“, Punk, Hip Hop, Hardcore usw. erlebten, haben sie es sich bei Rowk Music zur Aufgabe gemacht, diese Einflüsse musikalisch zu verarbeiten.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und so werden auch Abstecher in die „Neue Musik“, Dub, Rock, Noise und anderen aktuellen Strömungen unternommen. Die Improvisation ist hier kein Selbstzweck sondern „dient“ der jeweiligen Stimmung und Aussage der selbst geschriebenen Stücke. Nicht das „was spielt man“, sondern das „wie spielt man“ erfährt hier aufs Neue eine enorme Wichtigkeit.

Kalle Kalima, guit  Ronny Graupe, guit Wanja Slawin, as Oliver Steidle, dr

 

 

Köstliches aus der Küche des Gasthauses ab 18 Uhr, bitte reservieren unter 05848-1259.

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 18,00 EUR/Mitglieder/Ermäßigungen: 15,00 EUR; junge Menschen bis 18 Jahre frei
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 0178 6820016

Max Diller BLOSSOM

Samstag, den 19.08.2023, 20 Uhr

Der Begriff Solastalgie beschreibt den tiefen inneren Schmerz, den wir verspüren, wenn wir realisieren, dass sich unsere Umwelt durch menschlichen Einfluss unumkehrbar verändert. Zusammen mit seiner Band BLOSSOM widmet sich Trompeter Max Diller, der nach einem Aufenthalt in Jamaika für Musiker ohne Grenzen nun in Dresden studiert, diesem schwermütig forschenden Gefühl. Und der Frage, was es mit uns und Kultur, die sich im Entstehen befindet, macht, da wir in Zeiten von globalen Krisen und Umbrüchen leben. Der Mensch im Zentrum einer sich verändernden Welt? Songs mit Titeln wie »After the Rain«, »Sun Dance« oder »Wind« transportieren einfühlsam Stimmungen aus dem Naturerleben und können Erinnerungen an Erlebtes wecken. Der jungen Band in ungewöhnlicher Besetzung mit zwei Schlagzeugen, zwei Bassklarinetten, Kontrabass und Trompete bzw. Flügelhorn gelingt es, eine vertraut melancholische Stimmung zu kreieren. Max Diller (tp, flh, komp)

Max Diller (tp, flh, komp) Lukas Dilller ( bcl, f) Fabian Adams (bcl, sax) Marcus Lewyn (kb) Tim Gerwien (dr)
Joshua Reinfeld (dr)

Köstliches aus der Küche des Gasthauses ab 18 Uhr, bitte reservieren unter 05848-1259.

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 18,00 EUR/Mitglieder/Ermäßigungen: 15,00 EUR; junge Menschen bis 18 Jahre frei
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 0178 6820016

Max Clouth RAGAWERK loops and raga

Samstag, den 09.09.2023, 20 Uhr

Musik wie ein Roadtrip in Gedanken. Der Soundtrack eines Films, der nur in der Vorstellung existiert. Ein Episodenfilm, gedreht auf den Straßen zwischen Deutschland und Indien. Vorder- und Hintergründe wechseln. Perspektiven ändern sich. 
Die "Weltenvereiner" (Frankfurter Allgemeine Zeitung) vom Max Clouth Clan sind jetzt Ragawerk. 
Im Quartett spielen sie mit hymnischen Melodien, filmmusikalischen Klängen und mitreißenden Rhythmen. Westliche und indische Einflüsse verschmelzen zu einem charakteristischen Sound, raffinierte Strukturen werden mit ausdrucksstarken Improvisationen kombiniert.
Ragawerk spielten auf ihren Reisen durch Deutschland und Indien schon auf Jazzfestivals in Brandenburg, Frankfurt und Delhi und waren in den Goethe-Instituten in Chennai, Trivandrum und Hyderabad zu Gast.


Köstliches aus der Küche des Gasthauses ab 18 Uhr, bitte reservieren unter 05848-1259.

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 18,00 EUR/Mitglieder/Ermäßigungen: 15,00 EUR; junge Menschen bis 18 Jahre frei
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 0178 6820016

Monoglot

Samstag, den 07.10.2023, 20 Uhr

Die Band „Monoglot“ ist divers. Was die Musik, was die Nationalität der beteiligten Musiker, was die Kritik bzw. Schubladisierung betrifft. Dabei meint „monoglott“ ja eher: nur einer Zunge/ Sprache mächtig. Könnte allerdings bei Musik eine Universalsprache sein.
Manche nennen dieses Monoglottische nun „Indie-Jazz from Basel“, andere „Alternativ-Jazz mit Punk-Attitüde“. Oder aber „progressiven, minimalistischen Jazz, frech, freigeistig und verspielt.“ Wie auch immer! Fünf virtuose Musiker, die, wohl auch aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft aus Island, der Schweiz und Deutschland, einen komplexen, zugleich höchst individuellen Bandsound kreieren. Ihr letztes Album mit dem leicht katastrophisch klingenden Titel „Wrong Turns and Dead Ends“, zeigt sich herrlich abwechslungsreich, verspielt und höchst experimentell zugleich. Eher poly- als monoglott.


Michael Heidepriem – Schlagzeug / Sebastian von Keler – Tenorsaxofon / Kristinn Smári Kristinsson – Gitarre /
Valentin Link – Bass /Fabian Willmann – Tenorsaxofon

Köstliches aus der Küche des Gasthauses ab 18 Uhr, bitte reservieren unter 05848-1259.

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 18,00 EUR/Mitglieder/Ermäßigungen: 15,00 EUR; junge Menschen bis 18 Jahre frei
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 0178 6820016