Nächstes Konzert: Golnar & Mahan Trio, Sa. 21.07.2018, 20:00

Wieder APPLAUS für WENDLANDJAZZ

Am Mittwoch (25.10.2017) werden in Dresden zum fünften Mal herausragende Vertreter der deutschen Club- und Musikkultur mit dem Spielstättenprogrammpreis APPLAUS – kurz für "Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten" – ausgezeichnet. Aus über 300 Anträgen wählte die Jury 86 Clubs Veranstaltungsreihen aus. Wieder ausgezeichnet: WENDLANDJAZZ.

"Die erneute Anerkennung für unsere Programmgestaltung macht uns sehr glücklich. Die Unterstützung ermöglicht es uns, auch weiterhin relativ frei von finanziellen Zwängen ein anspruchsvolles und herausforderndes Programm im ländlichen Raum zu entwickeln. Das Preisgeld möchten wir für fairere Gagen und eine neue mobile Bühne verwenden. Wir danken unseren unterstützenden Vereinsmitgliedern, dem uns zugewandten Wendländer Publikum und allen Künstler*innen für die vielen besonderen Momente im schönen Gasthaus Wiese in Gedelitz." (WJ)

 

JAZZ.SZENE - Fotoausstellung

Im Gastraum ist jetzt dauerhaft ein Teil der Ausstellung JAZZ.SZENE - Wendlandjazz im Bild des Fotografen Thomas Wittlief zu sehen, der die Konzerte seit einigen Monaten begleitet. Meist klassisch in schwarz-weiß gehalten werden Momente hoher spielerischer Konzentration und Intensität auf der Bühne festgehalten.


Tobias Hoffmann; Wendlandjazz; Gasthaus Wiese, Gedelitz

 
 

Golnar & Mahan Trio

Golnar & Mahan Trio

Samstag, den 21.07.2018, 20:00 Uhr

Golnar & Mahan ist ein zeitgenössisches iranisches Jazz-Worldmusic-Projekt. Ihr Repertoire besteht aus Original-Kompositionen, die ihre reiche musikalische Welt mit ihren verschiedenen Einflüssen verkörpern. Ihre Songs sind stark beeinflusst von iranischen Folklore-Traditionen sowie amerikanischen Jazz und afrokubanischen Polyrhythmen. Die beiden sind Pioniere in der Vermischung persischer Musik mit Jazz. Begleitet werden sie durch den ägyptischen Perkussionisten Amir Wahba.

Golnar Shahyar - Vocals, Guitars, Piano . Mahan Mirarab - Guitars, Fretless Guitat, Oud . Amir Wahba - drums, percussion

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 14,00 EUR / Mitglieder: 12,00 EUR
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 05848 9819150

Jin Jim

Jin Jim

Samstag, den 15.09.2018, 20:00 Uhr

Jin Jim ist eine Modern Jazz- und Rockband, ein Quartett aus jungen Musikern aus Köln, Bonn und Peru. Ihre Musik ist eine Reise durch die Kulturen und durch die Zeit: mit Hip-Hop, Balkangroove, Klanglandschaften aus Island und Spanien – Songs über das Wetter ebenso wie über die pompöse Ankunft eines Monarchen. Unendlich viele verschiedene Einflüsse kommen zusammen in diesem einzigartigen Sound, der danach strebt, die Stile stimmig zusammenzubringen. Die Kompositionen von Jin Jim zeichnen sich durch starke Rhythmen und energischen Drive aus. Sie lassen die Energie der Rockmusik mit jazziger Improvisation zusammentreffen. Ihr Sound wird insbesondere durch die verschiedenen Querflöten Manrique Smiths geprägt. Ihre Performance zeichnet sich über die musikalische Qualität hinaus durch eine ansteckende Fröhlichkeit aus.

Daniel Manrique Smith - Flöten . Johann May - E-Gitarre, Elektronik . BenTai Trawinski - Kontrabass . Nico Stallmann - Drums

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 14,00 EUR / Mitglieder: 12,00 EUR
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 05848 9819150

Edi Nulz

Edi Nulz

Samstag, den 13.10.2018, 20:00 Uhr

"Spielt Edi Nulz nun einen Jazz, der von Elementen der Rockmusik gebrochen wird, oder ist es genau umgekehrt? Hört man hier nicht vielmehr eine Rockband, vom Jazz unterwandert? Tatsächlich ist der von der Kapelle angeworfene Traktor bereits Jazz, Indie, Rock `n’ Roll und weiteren Reinheitsgeboten gleichermaßen entschlüpft. Bei Edi Nulz ist die Bassklarinette Solist, Sänger und Bassist in Personalunion. Auch die Gitarre erlebt man zuweilen als Meister des tiefen Schalldrucks. Am Schlagzeug wird charmant gerumpelt und gekonnt geschludert, um dann letztlich die musikalische Legierung aus grandioser Grotesque und glücklichem Unsinn zu erzeugen. Edi Nulz amalgamiert und bastardisiert, gerät vorsätzlich außer Takt, nur um dann mit einem Kollektiv-Ruck oder kleinem Kniff oder Pfiff punktplötzlich wieder in die geordnete Bahn zu finden. Nicht zuletzt entfalten sich beim unbekümmerten Umgang mit Stilen und Effekten mehrere abendfüllende Portionen Spielspaß, welcher sich in der frischen Tradition des Trios regelmäßig auf Zuhörer- und Tänzerschaften überträgt.

Siegmar Brecher - Bassklarinette . Julian Adam Pajzs - Gitarre . Valentin Schuster - Schlagzeug

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 14,00 EUR / Mitglieder: 12,00 EUR
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 05848 9819150

HI5

HI5

Samstag, den 24.11.2018, 20:00 Uhr

Schlagzeug, Gitarre, Vibraphon und Bass genügen HI5, um Genregrenzen beiläufig, spielerisch und kreativ niederzureißen. Das Zuhören ist hier zugleich Vergnügen und Abenteuer. Die Band selbst beschreibt ihre Musik mit den Begriffen „Minimal Jazz Chamber Music" und eröffnet damit eine ganze Fülle von spielerischen und intellektuellen Möglichkeitsräumen. Mit den Mitteln und Möglichkeiten des Jazz, der Musik die notwendige Freiheit zu lassen, sich Material auf freigeistige Weise zu erarbeiten und es auch, wenn nötig, sein und mäandern zu lassen, ergibt sich eine außergewöhnliche konzeptionelle Brücke hin zur „Kammermusik". Diese legt hier eine Fährte in Richtung Vertracktheit, kompositorischer Raffinesse und Komplexität. Minimal ist diese Musik dabei nicht wirklich, doch sie insistiert, beharrt und lässt an manchen Punkten Repetition zu. Die Musik von HI5 ist dabei nicht ausufernd, sondern logisch und konsequent in Entwicklung und Aufbau – voller gelungener Spiel- und Denkleistungen.

Chris Norz - Schlagzeug . Philipp Ossanna - Gitarre . Matthias Legner - Vibraphon . Clemens Rofner - Bass

Veranstaltungsort: Gasthaus Wiese, Gedelitz
Eintritt: 14,00 EUR / Mitglieder: 12,00 EUR
Reservierung: verein@wendlandjazz.de oder 05848 9819150